Glossar: Die 10 Begriffe, die Sie wissen müssen, wenn Sie sich der Welt des Dampfens nähern möchten

Das Glossar der 10 häufigsten Begriffe in der Welt der elektronischen Zigaretten

Allgemeine Begriffe für elektronische Zigaretten: Mit denen sollten Sie sich unbedingt vertraut machen.

Die Vaping-Welt ist voll von bestimmten Fachbegriffen, die für einen neuen Vaper zunächst schwer zu interpretieren sein können.

Der Erfolg von e-Zigarettenliquids und Verdampfungsgeräten (Vaporizern) hat in der Tat zu einem echten spezifischen Vokabular geführt, das neben den Namen der Komponenten der E-Zigarette viele andere Elemente enthält.

Daher die zahlreichen Suchanfragen nach „gebräuchlichen Begriffen der elektronischen Zigarette” , „E-Zigaretten-Glossar“, usw.

In diesem Artikel möchten wir Ihnen die Welt des Dampfens mit den 10 am häufigsten verwendeten Begriffen vorstellen.

1. Liquid für die elektronische Zigarette

Auch genannt als e-Liquid, Vaping-Liquid, e-Saft oder e-Zigarettenliquid; was wir meinen, ist die flüssige Komponente, die mit Hilfe der elektronischen Zigarette verdampft und anschließend inhaliert wird.

Nicht zu verwechseln mit den Aromen für elektronische Zigaretten, die der e-Liquidbasis den Geschmack verleihen. Die Dampfliquids können flüssiges Nikotin enthalten und sie können in vielen Kombinationen von Aromen und Duftstoffen gekauft werden.

Es gibt Tabakliquids, die von ehemaligen Rauchern sehr geliebt werden, cremige Liquids mit süßeren Düften, oder es gibt die Kategorien frischer, fruchtiger oder spezieller Liquids für Vaper, die ganz bestimmte Mischungen lieben (alle auf Terpy erhältlich).

Lesen Sie auch: Zerstäuberkopf: vorgefertigt oder wiederverwendbar?

2. Neutrale e-Liquidbase

Die Base (oder auch Basis genannt) des e-Zigarettenliquids ist, wie der Name schon sagt, die neutrale Grundkomponente, mit der Sie ein maßgeschneidertes E-Liquid mit den von Ihnen bevorzugten SVAPO-Aromen herstellen können. Auf dem Markt finden Sie sowohl Base PG als auch Base VG.

Die VG-Base besteht aus pflanzlichem Glycerin, während PG für Propylenglycol steht.

Pflanzliches Glycerin ist süßer und dichter und bietet die Möglichkeit, die typischen dichten Dampfwolken zu erzeugen, während Propylenglykol eine größere Fließfähigkeit des endgültigen Liquids ermöglicht und die Aromawahrnehmung und das intensive Gefühl im Rachen (Treffer/ Hit) verbessert.

Die Grundlagen für elektronische Zigaretten (die Sie auch auf Terpy.de finden können) können unterschiedliche Prozentsätze an flüssigem Nikotin enthalten, aber es gibt auch eine Version, die völlig frei Nikotinfrei ist.

3. Flavor Ghosting

Flavour Ghosting ist ein Phänomen, das auftritt, wenn ein Vaper ein Liquid wechselt, ohne den Clearomizer und die anderen Komponenten der e-Zigarette ordnungsgemäß zu reinigen.

Dieses Phänomen besteht darin, das Aroma der vorherigen Liquids in den ersten Zügen des neuen Liquids zu schmecken.

Um dies zu verhindern, müssen die abwaschbaren Teile der elektronischen Zigarette gründlich gereinigt oder für jedes Liquidaroma unterschiedliche Coils (bzw. Atomizer) verwendet werden.

4. All Day Vape

Der Begriff „All Day Vape (ADV)“ bezeichnet die Kategorie des Vape-Liquids, das sich ideal für den täglichen und längeren Gebrauch eignet.

Dies sind in der Regel Liquids mit klassischen und nicht zu aufdringlichen Aromen wie Tabak-Liquid (erinnern an klassischen Zigaretten) oder generell Liquids mit nicht zu süßlich Aromen.

All Day Vape: für den täglichen Gebrauch

5. Zerstäuber

Der Zerstäuber, oder auch Atomizer/ Clearomizer genannt, ist eine der wichtigsten Komponenten der e-Zigarette, die Sie wahrscheinlich auch am häufigsten gehört haben. Dies ist das Element, das es der elektronischen Zigarette ermöglicht, die Liquids in Dampf umzuwandeln, so dass sie anschließend von Ihnen inhaliert werden können.

Während der Verwendung der e-Zigarette muss der Zerstäuber ständig gewartet und häufig gereinigt werden.

6. Coil

Der Coil, zu deutsch Spule, ist der mechanische Teil der e-Zigarette, indem der Widerstand entsteht, d.h. die Batterieenergie wird in Wärme umwandelt, die dann auf das Liquid übertragen wird.

Der Coil oder der Widerstand beeinflusst die Leistung der elektronischen Zigarette und ihre Fähigkeit mehr oder weniger Dampf zu erzeugen.

Es ist die Komponente, die am meisten einem Verschleiß ausgesetzt ist. Daher muss es regelmäßig ausgetauscht werden, um zu verhindern, dass der eingeatmete Dampf einen unangenehm verbrannten Geschmack hat.

Lesen Sie auch: Was wird ihnen (sicher) passieren, wenn Sie mit einem verbrannten Atomizer rauchen?

7. MTL (Mouth-to-lung).

Dieses Akronym kennzeichnet e-Zigaretten, die durch das Vorhandensein eines Zerstäubers gekennzeichnet sind, mit dem Sie den sogenannten „Backenzug” ausführen können.

Dieses Dampferlebnis ähnelt der klassischen Zigarette am ehesten, da der „Hit/Treffer“ im Rachenraum sehr intensiv ist. Bei ehemaligen Rauchern ist MTL sehr beliebt. Es läuft in drei Stufen ab: Zuerst wird der Dampf in die Backe gezogen, dann tief eingeatmet und ausgeatmet.

Diese Art unterscheidet sich vom Lungenzug (DL, Direct-lung): dabei wird in der e-Zigarette der Dampf dank der sehr großen Luftlöcher und des Drip Tips (Mundstück) mit großem Innendurchmesser direkt in die Lunge inhaliert.

8. Puff

Als Puff (Zug) wird das Anziehen an einer elektronischen Zigarette bezeichnet, wenn dabei der Dampf eingeatmet wird. Tatsächlich kann ein Vaper den Dampf mit kürzeren oder längeren Zügen unter Verwendung eines MTL- oder DL-Atomizers einatmen.

9. Cloud Chasing

Cloud Chasing bezieht sich auf große, dichte und volle Dampfwolken, die nur mit e-Zigaretten vom Typ DL nachgebildet werden können.

Tatsächlich haben diese Geräte im Gegensatz zu elektronischen MTL-Zigaretten eine viel größere Leistung und lassen sehr die Luftströme besser entweichen.

Wenn Sie von Cloud Chasing sprechen, werden Sie auch von E-Zigarettenliquids aus der Cloud und Zubehör aus der Cloud sprechen.

10. Auslaufen

Dies ist ein Phänomen, auf das Sie möglicherweise besonders in Ihrer ersten Phase des Vapens stoßen(aber nicht nur). Wenn der Atomizer überfüllt ist oder wenn das Nachfüllen falsch erfolgt und die Toleranzen zwischen seinen Komponenten nicht gut eingehalten werden, kann die e-Zigarette auslaufen.

Um dies zu vermeiden (bei dem auch ein Teil des e-Liquid verschwendet wird), füllen Sie das Liquid in Ihrer E-Zigarette langsam und geduldig nach.

In der elektronischen Zigarette tritt Flüssigkeit aus

Fazit

Dank dieser Fachbegriffe der e-Zigarette können Sie nun ganz unbeschwert der Welt des Dampfens hingeben.

Um Ihre Erfahrung in diesem Bereich zu verbessern, empfehlen wir Ihnen, die Dampfliquids zu probieren, die Sie im Online-Liquid-Shop von Terpy finden. Wählen Sie zwischen speziellen, cremigen, Tabak- oder fruchtigen Liquids.

Wenn Sie allerdings mit personalisierten Liquids experimentieren wollen, dann versuchen Sie unser eLiquidbase und die vielen Kombinationen an konzentrierten e-Zigarettearomen, die Sie mit Nikotin oder ohne befühlen können.

Worauf warten Sie noch? Schauen Sie sich jetzt in unseren Katalog um und kaufen Sie die besten Vape-Produkte auf dem Markt!