So dampfen Sie richtig mit der elektronischen Zigarette

Wie dampft man richtig mit der elektronischen Zigarette?

Eine einfache anleitung für einsteiger: finden sie mit unseren tipps heraus, wie man richtig dampft.

Sind Sie neu in der Welt des Dampfens und möchten herausfinden, wie Sie Ihre elektronische Zigarette am besten verwenden?

Hier finden Sie Tipps, Ratschläge und Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen zum Thema Vaping, damit Sie Ihre E Liquid auf die bestmögliche Art und Weise verdampfen können.

Hier erfahren Sie, dank unserer Tipps, wie sie richtig dampfen.

Eine kurze Einführung ins Dampfen: Das sollten Sie wissen.

Wenn Sie gerade erst in die Welt des Vapings einsteigen, ist es nun natürlich, dass Sie einige Zweifel haben und nach Ratschlägen suchen, wie Sie am besten vapen.

Zunächst mag es kompliziert erscheinen, zu verstehen, wie man ohne Husten dampft und wie viel man dampft, ob man mit der Wange oder der Lunge dampft und wie man seine elektronische Zigarette einstellt. Hier finden Sie Antworten auf viele Ihrer Fragen.

So dampfen Sie richtig.

Wenn Sie wirklich keine Ahnung haben, wie eine elektronische Zigarette funktioniert, ist es zuallererst wichtig festzulegen, dass sie durch Strom aus Batterien angezündet und gelöscht werden, es gibt also keinen Verbrennungsprozess (kein Feuerzeug).

Einige Zigaretten werden automatisch aktiviert, wenn Sie mit dem Dampfen beginnen, während andere Modelle vor jedem Gebrauch durch Drücken des Knopfes eingeschaltet werden müssen.

Neben der Art der Zündung unterscheiden sich die elektronischen Zigaretten, die Sie auf dem Markt finden können, auch in vielen anderen Eigenschaften. Insbesondere sind einige mit Einstellungen und Tools ausgestattet, die für ein maßgeschneidertes Vaping-Erlebnis angepasst werden können.

Im Gegensatz zur klassischen Zigarette, bei der sich die “Züge” je nach Saugstärke des Rauchers nur geringfügig verändern können, lassen sich bei der elektronischen Zigarette die Temperatur und die Stärke der Vaping-Liquids einstellen.

Wenn Sie eine einstellbare elektronische Zigarette gekauft haben und sie nutzen, ist unser Rat, die Hitze- und Leistungsparameter sehr niedrig einzustellen und sie dann zu erhöhen, wenn Sie mit der E-Zigarette vertrauter werden.

Die Verwendung der höheren Einstellungen vom ersten Moment an kann die Erfahrung ein wenig zu “impactful” und “aggressiv” machen und Sie davon abhalten, die E- Zigarette weiter zu verwenden.

Darüber hinaus können Sie Ihre bevorzugten E Zigaretten Liquid nach Geschmack, Liquid mit Nikotin und Dichte auswählen.

Am Anfang ist es jedoch normal, etwas unsicher zu sein und einige Liquids zu “verschwenden”, aber mit der Zeit werden Sie sicherer und Ihre Vaping-Erfahrung wird besser.

Lesen Sie auch: Wie viel Nikotin nimmt man durch Dampfen zu sich und wie viel durch das Rauchen einer Zigarette?

Schritt 1: Finden Sie heraus, wie Sie dampfen können, ohne zu husten.

Nach dieser kurzen Einführung ist es nun an der Zeit, ein Konzept zu klären, das manchmal ein Problem für neue Vaper darstellt: Wie kann man dampfen, ohne die ganze Zeit zu husten? Warum passiert das?

Oft ist die Ursache für diese Reaktion eine falsche Regulierung der E Zigarette oder eine unausgewogene Dosierung von E Liquid Base, Aromen und Nikotin.

Husten kann verursacht werden durch:

  • eine zu hohe Dosierung von Nikotin (es scheint die Kehle zu “kratzen”);
  • die Verwendung eines E-Liquids, das zu aufdringliche und irritierende Aromen enthält;
  • falsche Einstellung der Spannung der elektronischen Zigarette in Bezug auf den verwendeten Widerstand;
  • Verschleiß des Zerstäuberwiderstandes;
  • unsachgemäße Reinigung der inneren Teile der E-Zigarette.

Indem Sie auf diese Details achten und, wie oben empfohlen, die Leistung und Hitze der E Zigarette auf niedrige Einstellungen einstellen, können Sie Ihr Dampferlebnis verbessern und den Husten loswerden.

Aber Vorsicht: Manchmal ist der Husten einfach die Folge davon, dass Ihr Rachen durch den Rauch einer klassischen Zigarette gereizt wird und sich an die neu eingeatmeten Stoffe “gewöhnen” muss.

Wie kann man die elektronische Zigarette regulieren?

Die Temperaturregelungsfunktion einer elektronischen Zigarette wird TC (Temperature Control) genannt und muss nicht nur nach dem persönlichen Geschmack des Vapers eingestellt werden, sondern auch nach ein paar einfachen Regeln.

Wenn Sie das Dampfen mit trockener Watte (auch bekannt als “Husten”) vermeiden wollen, ist es zunächst ratsam, die Temperatur der E-Zigarette auf 220°-230° einzustellen.

Später, mit etwas Erfahrung, kann die Temperatur erhöht werden. Achten Sie jedoch darauf, dass 280° nicht überschritten werden.

Es muss noch erwähnt werden, dass diese Parameter auch von dem Material abhängen, aus dem der Widerstand hergestellt ist, das hauptsächlich Nickel, Titan, Stahl und Khantal sein kann.

Kommen wir zu einem anderen Thema, das die ” Anfänger ” unter den Dampfern fasziniert: Nikotin.

Tipps zum besten Dampfen

Wie können Sie ohne Nikotin dampfen, um von Ihrer Sucht loszukommen? Und so geht’s.

Die Tatsache, dass viele neue Vaper ehemalige Raucher von analogen Zigaretten sind, ist nichts Neues.

Oft wird auf E-Zigaretten umgestiegen, weil sie die Möglichkeit bieten, die Menge der Flüssigkomponenten so einzustellen, dass das Nikotin komplett wegfällt.

Wenn Sie Ex-Raucher und gerade auf E-Zigaretten umgestiegen sind, raten wir Ihnen, die Nikotinmenge, die Sie aufnehmen, schrittweise zu reduzieren. Der Körper gewöhnt sich besser an die Abwesenheit von Nikotin, wenn der Entgiftungsprozess schrittweise durchgeführt wird.

Verlassen Sie sich zunächst auf fertige E Zigaretten Liquid mit Nikotin (auf Terpy finden Sie solche mit 5 verschiedenen Nikotinprozentsätzen, die von 0 bis 13,3 reichen), und erst dann, wenn Sie etwas Erfahrung gesammelt haben, können Sie dazu übergehen, E Zigaretten Liquid base, Vape-Aromen und Nikotin shots zu kaufen, um sie nach Belieben zu mischen.

Sie werden sehen, dass Sie nach einer Weile problemlos ohne Nikotin dampfen können und vielleicht weiterhin den Geschmack des Tabaks genießen, den Sie einfach nicht aufgeben können.

Wangen- und Lungenrauchen: die beiden wichtigsten Vaping-Stile.

Wenn Sie in einem der Vaping-Foren auf Ausdrücke wie “Lungenrauchen” und “Wangenrauchen” gestoßen sind, werden Sie wahrscheinlich überrascht sein und wissen wollen, was sie bedeuten.

Das sind zwei verschiedene Arten, das Dampfen zu erleben: die eine ist eher wie ein klassischer Zigarettenstoß, die andere ist intensiver.

Fragen Sie sich, wie man auf Wange und Lunge dampft?

Beim Wangenvapen inhalieren Sie die dampfer Liquid einfach mit dem Mund und nehmen dann eine kleine Menge in die Lunge auf.

Beim Lungenvapen hingegen wird intensiver und etwas vollmundiger gesaugt, wodurch der Dampf direkt in die Lunge gelangt.

Beim Wangen-Dampfen können Sie die Aromen im Liquid besser schmecken, während das Lungen-Dampfen ein stärkeres Erlebnis bietet, das besonders bei erfahrenen Vapern beliebt ist.

Lesen Sie auch: Propylenglykol-Unverträglichkeit: Symptome und Maßnahmen beim Gebrauch.

Zum Schluss.

Zusätzlich zu all diesen Klarstellungen und Ratschlägen ist es wichtig hinzuzufügen, dass es für ein großartiges Vaping-Erlebnis und Ihrer Gesundheit zuliebe wesentlich ist, dass Sie ausschließlich hochwertige E Zigarette Liquid verwenden.

Vermeiden Sie Billigprodukte zweifelhafter Herkunft, aber auch Do-it-yourself- Mischungen mit Substanzen, die beim Einatmen die Nasen- und Mundschleimhäute oder sogar die Lunge (stark) reizen können.

Jetzt kennen Sie alle wichtigen Informationen, die es Ihnen ermöglichen, richtig zu dampfen. Sie müssen nun nur noch unseren Online-Shop Terpy besuchen, um zwischen Tabak-, cremigen, und Frucht Liquid und speziellen Aromen, Liquids mit und ohne Nikotin und hochwertigen elektronischen Zigaretten zu wählen!

Wir warten auf Sie!