Propylenglykol und pflanzliches Glycerin für elektronische Zigarette: Eigenschaften und Funktionen

Die zwei Hauptbestandteile von Vape-Liquids: die Unterschiede und Eigenschaften von Propylenglykol und pflanzlichem Glycerin

Unterschiede und besonderheiten der beiden hauptbestandteile von vape-liquids: propylenglykol und pflanzliches glycerin.

Viele Vape-Neulinge, darunter wahrscheinlich auch Sie, sind sich unsicher bezüglich der Zusammensetzung von E-Liquids und der Eigenschaften der beiden Hauptbestandteile dieser Liquids: Propylenglykol und pflanzliches Glycerin (nein, sie sind nicht dasselbe).

Um Inhaltsstoffe, Verwendung und den Einsatz bei E-Zigaretten besser zu verstehen, haben wir dem Thema einen kompletten, umfassenden Beitrag gewidmet. Wenn Sie noch nicht wissen, worum es sich genau handelt, sollten Sie auf jeden Fall etwas dagegen tun!

Bedenken Sie, dass Sie diese Produkte wahrscheinlich jeden Tag verwenden werden, gemischt mit Aroma e Zigarette und eventuell Nikotin. Es ist daher sehr wichtig, dass Sie gut informiert sind.

Lassen Sie uns gleich damit beginnen!

PG + VG = Basis für E-Liquids.

Die E Zigarette Liquid base, auch neutrale Basis (weil geschmacksneutral) oder Basisflüssigkeit für E-Zigarette genannt, besteht zu 100 Prozent aus Propylenglykol und pflanzlichem Glycerin.

Pflanzliches Glycerin und Propylenglykol für elektronische Zigaretten

Abgekürzt werden diese Inhaltsstoffe als PG (Propylenglykol) bzw. VG (pflanzliches Glycerin) bezeichnet, also wundern Sie sich nicht, wenn wir sie häufig als PG und VG bezeichnen.

Damit sich eine E liquid base wirklich als Liquid für E Zigaretten qualifiziert, müssen E liquid Aromen und – je nach den Bedürfnissen des Konsumenten – flüssiges Nikotin in wohlkalkulierten Prozentsätzen hinzugefügt werden.

Im Allgemeinen hat eine neutrale Basis ein PG/VG-Verhältnis von 50/50. Für diejenigen, die Lung Shots mögen und dichte Dampfwolken erzeugen wollen, ist der Prozentsatz an pflanzlichem Glycerin höher als der an Propylenglykol.

Aber warum ist pflanzliches Glycerin für Leute geeignet, die schöne gleichmäßige Dampfwolken mögen?

Finden Sie es im folgenden Abschnitt heraus!

Pflanzliches Glycerin zum Vapen: Was ist es und wofür wird es verwendet?

Pflanzliches Glycerin (VG) ist eine Verbindung natürlichen Ursprungs, die aus pflanzlichen Ölen wie Sojabohnen, Kokosnuss und Palme gewonnen wird. Typischerweise in der Lebensmittel-, Pharma- und Kosmetikindustrie verwendet, ist es in den letzten Jahren auch zu einem der Hauptbestandteile von E Zigarette Liquid geworden.

Es erscheint als geruchlose, praktisch farblose, zähflüssige und vage süßliche Substanz und verleiht den Produkten mehr Dichte.

In E Liquid ist pflanzliches Glycerin nützlich, um sowohl den HIT (d.h. den durch Propylenglykol und Nikotin verursachten Hustenreiz) zu dämpfen, als auch das Produkt vollmundig zu machen (auch nach dem Verdampfen). Es ist kein Zufall, dass Vaper, die sich dem Cloud Chasing verschrieben haben (der Praxis, große, dichte Dampfwolken zu blasen) Liquids mit einem sehr hohen VG-Anteil verwenden.

Selbst diejenigen, die Lungen-Shots bevorzugen – das heißt Luft direkt in die Lunge inhalieren – verwenden Flüssigkeiten mit einem überwiegenden Anteil an pflanzlichem Glycerin und geringen Mengen an Propylenglykol.

Lesen Sie auch: Pflanzliches Glycerin: was es ist und warum seine Eigenschaften es in der E-Zigarette unverzichtbar machen

Propylenglykol zum Vapen: Was ist das?

Propylenglykol (PG) ist eine organische Verbindung, die aus Propylenoxid hergestellt wird. Es ist farblos, praktisch geruchlos und nicht sehr zähflüssig: Es ist also viel flüssiger als pflanzliches Glycerin.

Da es sich um eine feuchtigkeitsspendende Flüssigkeit handelt, wird es auch in der Lebensmittelindustrie, in pharmazeutischen Produkten und (wenn auch erst seit kurzem) in E Liquids verwendet.

PG ist eine weniger zähflüssige Verbindung als pflanzliches Glycerin, so dass es schneller von der Widerstandswatte aufgenommen wird. Außerdem transportiert es sowohl Nikotin Liquid als auch die E-Zigaretten Aromen sehr gut und verändert deren Geschmack nicht, da es (im Gegensatz zu VG) ein völlig geschmacksneutrales Produkt ist.

Fragen Sie sich, ob Sie eine Flüssigkeit mit höherem VG-Anteil oder mit höherem PG-Anteil wählen sollen? Im Folgenden finden Sie die Antwort auf Ihre Zweifel.

Das perfekte PG/VG-Verhältnis für Ihre E-Zigaretten-Liquids

Mischen Sie PG und VG für die neutrale Basis für elektronische Zigaretten

Sie sollten wissen, dass das Verhältnis von Propylenglykol zu pflanzlichem Glycerin in der neutralen Basisflüssigkeit streng von Ihren Bedürfnissen und Vape-Gewohnheiten abhängt.

Wenn Sie sich zum Beispiel erst seit kurzem der Welt des Vapens nähern, empfehlen wir Ihnen, mit einem 50/50-Verhältnis zu beginnen, damit Sie weder vom HIT des Propylenglykols noch von der Dichte eines Liquids mit einem hohen Gehalt an pflanzlichem Glycerin gestört werden!

Nach und nach können Sie dann experimentieren und beurteilen, welche Zusammensetzung Ihren Bedürfnissen am nächsten kommt.

In der Tat werden Sie nach einiger Zeit erkennen, welchen Modus Sie bevorzugen: einen Wangen- oder Lungen-Shot… Dabei sollten Sie bedenken, dass ersterer näher am klassischen Zigaretten-Shot ist, während letzterer darin besteht, den Dampf direkt in die Lunge zu inhalieren, ohne ihn im Mund zu stoppen.

Wenn für den Wangen-Shot Liquids mit Propylenglykol oder einem ausgewogenen PG/VG-Verhältnis vorherrschen, ist das in Ordnung. Für den Lungen-Shot brauchen Sie ein vollmundigeres Liquid, aber gleichzeitig mit einem moderaten Throat-Hit, also mit einem überwiegenden Anteil an VG.

Lesen Sie auch: Günstige E-Zigarette? Hier ist die beste für Einsteiger.

Es gibt auch diejenigen, die allergisch auf Propylenglykol reagieren und beim Einatmen eine starke Reizung der Atemwege verspüren: Diese Menschen müssen sich unbedingt eine 100%ige VG-Eliquid-Basis zusammenstellen oder das pflanzliche Glycerin mit entmineralisiertem Wasser verdünnen.

Zum Schluss

Das Vaping-Erlebnis ist extrem subjektiv und bestimmt die Mengen an Propylenglykol und pflanzlichem Glycerin, die in E-Zigaretten-Liquids verwendet werden. Allerdings wählen fast alle Vaper beide Inhaltsstoffe für bereits fertig gemixte Liquids oder die DIY-Liquids. Nur sehr wenige entscheiden sich für die Version mit ausschließlich pflanzlichem Glycerin.

Nun, da Sie alle Details dieser Zutaten kennen, haben Sie vielleicht Lust bekommen Eine E Zigarette kaufen um zuhause ihre eigenen Liquids herzustellen?

Besuchen Sie jetzt Terpy, unseren Online-Shop rund um das Thema Vaping! Wir warten auf Sie!