Glyzerin-Dichte – deshalb ist es so wichtig für Ihre elektronische Zigarette.

Glyzerin-Dichte

ALLES, WAS SIE ÜBER PFLANZLICHES GLYCERIN WISSEN MÜSSEN, UM DIE AROMEN IHRER E-ZIGARETTE BESTMÖGLICH ZU MISCHEN.

Die Dichte von pflanzlichem Glyzerin ist eine Schlüsselqualität in e-Liquids, und die Kenntnis über die Ausdehnung kann Ihnen helfen, Ihre eigenen Rezepte optimal zu erstellen.

Das Mischen von elektronischen Zigarettenliquids Zuhause ist heutzutage eine sehr gängige Praxis und ermöglicht es Ihnen, eine ganze Reihe von Vorteilen zu genießen, die wir in den nächsten Abschnitten sehen werden.

Die e-Basis muss optimal vorbereitet werden, um eine beispielhafte Dampferfahrung zu erhalten.

In diesem Artikel finden Sie alle notwendigen Hinweise, um sie bestmöglich vorzubereiten.

Darüber hinaus werden Sie in der Lage sein zu verstehen, was der Unterschied zwischen einer elektronischen Zigarette mit Nikotin und einer ohne Nikotin ist, immer aufgrund der Proportionen innerhalb ihres Rezeptes.

Aber lassen Sie uns keine Zeit verlieren und gleich zur Sache kommen.

Glycerin-Dichte: warum ist sie wichtig?

Wozu ist Glycerol gut? Die Rolle des pflanzlichen Glycerins in den Dampfliquids.

Wie Sie vielleicht bereits wissen, bestehen e-Zigarettenliquids hauptsächlich aus zwei Elementen:

  • Pflanzliches Glycerin (VG)
  • Propylenglykol (PG)

Pflanzliches Glycerin, oder Glycerin, ist in Form einer zähflüssigen, hellen, farblosen und geruchlosen Flüssigkeit vorhanden und hat einen süßen Geschmack (ja, es ist essbar).

Aber wo findet man Glycerin?

VG ist eine natürliche organische Verbindung, die durch einen (nicht chemischen) Hydrolyseprozess aus verschiedenen Arten von Pflanzenölen gewonnen wird. In e-Liquids spielt das VG eine sehr wichtige Rolle, die darin besteht, die Lösung zu verdicken und dem Dampf „Körper und Dichte” zu verleihen.

Im Gegenteil dazu, hat PG die Funktion, die Dichte des Glycerins zu verringern und die Aromen der verwendeten e-Zigaretten besser zu vermitteln. Darüber hinaus verbessert das Vorhandensein von Glykol in einem e-Liquid den sogenannten „Hit“ (Treffer im Rachen), um das Gefühl zu imitieren, das Tabakrauch beim Einatmen vermittelt.

Lesen Sie auch: Das Problem der Gerüche in den BF-Flaschen.

Was ist der beste Prozentsatz von pflanzlichen Glycerin, um ein e-Liquid zu mischen?

Ein Dilemma, mit dem Neulinge oft zu kämpfen haben, ist die Konzentration von Glyzerin in der e-Liquidrezeptur für „DIY-Heimwerker“ (DIY. Milliarden von Informationen darüber sind im Internet verfügbar, aber die Quellen sind nicht immer klar genug für diejenigen, die sich noch nicht so gut mit dem heimischen Mischen von e-Liquids auskennen.

Zuerst müssen Sie wissen, dass die Rezeptur des grundlegenden e-Zigarettenliquids je nach Ihren Bedürfnissen, oder besser gesagt je nach der Art des Dampfes, den Sie praktizieren möchten, variiert. Da das von Ihnen verwendete Verdampfungssystem variiert, muss auch die Liquidbasis variieren.

Hier sind die drei am häufigsten verwendeten Rezepturen von e-Zigarettenliquids in der Welt des Vapens:

  • 50% PG / 50% VG
  • 50% PG / 40% VG / 10% H20
  • 70% VG / 30% PG

Nun wollen wir sie einzeln betrachten und sie richtig einrahmen.

Glyzerin-Dichte - deshalb ist es so wichtig für Ihre elektronische Zigarette.

E-Liquidbasis: Das sind die besten für das Backenvapen und das Lungenvapen.

Die 50/50 Basis ist die gebräuchlichste für das Backenvapen, da sie die perfekte Balance zwischen Aroma, Rauchigkeit und Dampfkörper darstellt. Zur Zubereitung mischen Sie einfach pflanzliches Glyzerin und Propylenglykol in identischen Mengen zusammen.

Unmittelbar danach finden wir die berühmte 50/40/10-Basis, in der das Wasser doppelt destilliert oder anderweitig gereinigt wird, um keine lungenschädigenden Stoffe einzuatmen. Durch das gleichzeitige Vorhandensein von Glykol, Wasser und pflanzlichem Glyzerin können Sie die folgenden Vorteile erzielen:

Was die Basis 70/30 betrifft, so ist darauf hinzuweisen, daß es sich um einen Anteil handelt, der für das Backenvapen absolut ungeeignet, dafür aber perfekt für das Lungenvapen ist.

Die Prävalenz von Glycerin führt dazu, dass die neutrale Basis einen sehr hohen Sprühwert hat, der gerade für eine sehr hohe Dampfproduktion und für die Herstellung der so genannten “Wolken” nützlich ist.

Das Vorherrschen von Glyzerin führt dazu, dass die neutrale Base einen sehr hohen Verdampfungsgrad aufweist, was gerade für eine sehr reichliche Dampfproduktion, sprich für das so genannten Cloud Chasing nützlich ist.

Es sei daran erinnert, dass die 70/30-Lösung zugunsten von VG und nicht zugunsten von PG ist: Achten Sie darauf, sie nicht zu verwechseln!

E-Zigarettenliquid mit Nikotin: Wie mischt man das flüssige Nikotin in die flüssige Basis?

Ein weiteres sehr häufiges Dilemma bei Vapern ist das Mischen von Nikotin in die e-Liquidbasis. In Wirklichkeit ist dies ein fälschliches Problem und wir zeigen Ihnen nun, warum dies so ist.

Nikotinflaschen sind im 10ml-Format in verschiedenen Konzentrationen mit maximal 20mg/ml Nikotin auf dem Markt erhältlich.

Bevor Sie die Nikotinflaschen kaufen, müssen Sie wissen, welche Art von e-Basis Sie zubereiten möchten, da dieses Produkt auf einer neutralen Basis in verschiedenen Konzentrationen aufgelöst verkauft wird.

Wenn also die flüssige Basis, die Sie zubereiten möchten, eine 50/50-Basis ist, müssen Sie 50/50 Nikotinflaschen kaufen und so weiter.

Kurz gesagt geht es einfach darum, das Nikotin zu wählen, das in einer neutralen Basis aufgelöst wird, die identisch mit der ist, die Sie vorbereiten wollen.

Und fertig!

Auf diese Weise haben Sie Ihre Nikotinbasis bereit, um Ihre e-Zigarettenaromen auf eine personalisierte Art und Weise zu mischen.

Lesen Sie mehr dazu: Reines Wasser verdampfen: Mission möglich?

Kaufen Sie die Zutaten für Ihre e-Basis auf Terpy.

Da Sie nun über all das Wissen verfügen, das Sie benötigen, um die neutrale Basis für e-Zigaretten Zuhause vorzubereiten, müssen Sie nur noch das Nötigste besorgen und sich an die Arbeit machen. Terpy ist unsere Website für elektronische Zigarettenliquids, auf der Sie alles finden, was Sie für Ihre flüssige Basis benötigen:

  • PG-Basis
  • VG-Basis
  • Nikotinflaschen

Die Zubereitung von e-Liquids im DIY-Modus bietet viele Vorteile, einschließlich erheblicher Kosteneinsparungen, aber wenn Sie auf der Suche nach Bequemlichkeit sind, finden Sie auf Terpy auch gebrauchsfertige e-Liquids.

Worauf warten Sie also noch? Klicken Sie hier und betreten Sie jetzt unseren Katalog!