CBD-Liquid: Hier sind die Auswirkungen auf deren Nutzer

CBD-Liquid Auswirkungen

Alles was sie über E-Zigaretten-Liquids mit CBD (cannabidiol) wissen müssen.

Haben Sie von CBD E Zigarette Liquids gehört und möchten mehr darüber erfahren?

Beginnen wir mit der Erklärung, dass CBD wie THC eine natürliche Substanz ist, die aus Cannabis extrahiert wird. Es ist in diesen Pflanzen in geringeren Mengen als das bekanntere THC, die psychotrope Substanz, welche Cannabisprodukte so beliebt gemacht haben, vorhanden.

Die Produktion ist lang und komplex, da sie das Ergebnis artikulierter Extraktionsprozesse ist. Das resultierende Produkt (Cannabidiol) ist seit der Antike bekannt und wird verwendet: Es wurde nicht nur zur Herstellung von Kosmetika verwendet, sondern wurde aufgrund seiner entzündungshemmenden und beruhigenden Eigenschaften als hoch heilend angesehen.

Die Wissenschaft hat jedoch erst vor kurzem begonnen, das unglaubliche Potenzial dieser Substanz zu untersuchen und zuzugeben, dass dieses Produkt bis vor kurzem von unserer Gerichtsbarkeit mit Argwohn betrachtet wurde. Aber warum? Die Motivation ist einfach: Cannabis enthält Betäubungsmittel in unterschiedlichen Prozentsätzen, abhängig von der Pflanzensorte.

Genau aus diesem Grund haben sich viele gefragt, ob es E Zigarette Liquids gibt, die auf CBD basieren und welche Auswirkungen sie auf den Körper haben.

Sie existieren tatsächlich und Sie müssen wissen, dass:

  • sie vollkommen legale E Liquids sind;
  • sie keine schädlichen Nebenwirkungen für den Körper haben;
  • sie von den Anwendern für ihre Eigenschaften sehr geschätzt werden.

Lesen Sie also weiter, um mehr über CBD Liquids zu erfahren.

cbd dampfen liquid

CBD vape… es ist nicht THC!

CBD, auch als Cannabidiol bekannt, ist eine Substanz, deren Hauptmerkmal darin besteht, dass es keine psychoaktiven Wirkungen hat: Es erzeugt keine Sucht und stört keine psychischen Prozesse. THC hingegen ist eine psychoaktive Substanz, die den Geist verändert, den Körper entspannt und normalerweise einen erhöhten Appetit und einen Verlust der Raum-Zeit-Wahrnehmung verursacht.

Gerade das Vorhandensein von THC in Cannabis bedeutet, dass der weltweite rechtliche Status von Hanf in kontroversen Positionen bleibt.

Mit innovativen agronomischen Methoden wurden genetische Varianten von Cannabis Sativa geschaffen, aus denen Hanfsorten hervorgegangen sind, die psychotrop geschwächt sind, so dass sie nicht als erstaunlich angesehen werden können.

Ziel war es, die Vorteile und therapeutischen Eigenschaften optimal zu nutzen.

CBD ist in Deutschland legal, da die gesetzlich vorgeschriebene Verordnung im Wesentlichen die Konzentration von THC beinhaltet, die weniger als 0,2% betragen muss.

Darüber hinaus hat die Einnahme von Cannabidiol keine besonderen Nebenwirkungen und ist in autorisierten Geschäften und an Standorten leicht erhältlich.

Lesen Sie auch: Sind nikotinfreie E-Zigaretten-Liquids schädlich? So schaut’s aus.

CBD in E-Zigaretten

cbd liquid in elektronischer Zigarette

Unter den auf dem Markt erhältlichen Dampfer liquids gibt es heute auch solche, die CBD enthalten, eine Alternative, die von Vapern sehr geschätzt wird. Normalerweise enthalten E Liquids unterschiedliche Konzentrationen an pflanzlichem Glycerin, Propylenglycol und Wasser. Diesen Inhaltsstoffen können einige Tropfen E liquid Aromen, Nikotin liquid und / oder CBD zugesetzt werden.

Es gibt Fläschchen auf dem Markt, die unterschiedliche Konzentrationen an Cannabidiolöl enthalten und von Zeit zu Zeit gemäß den spezifischen Indikationen verdünnt werden müssen.

Cannabidiol ist eine sehr geschätzte Alternative auch bei Verbrauchern von E-Zigaretten, die die Vorteile dieses Wirkstoffs genießen möchten, ohne Angst vor einer Schädigung der Atemwege zu haben (die in der Durchstechflasche enthaltene CBD dampfen wird durch den Vaporizer erwärmt).

Lesen Sie auch: Gebrauchsfertige Liquids für E-Zigaretten: Fünf unbestreitbare Vorteile.

CBD und eventuelle Nebenwirkungen

Eine Frage, die viele Menschen stellen, ist: Hat CBD Nebenwirkungen? Und wenn ja, welche sind es?

Die einzige bisher beobachtete Nebenwirkung ist Schläfrigkeit. Es ist daher ratsam, nach der Einnahme von Cannabinol niemals zu fahren. In jedem Fall ist es besser, es nicht zu übertreiben, da der Missbrauch dieser Substanz in den seltensten Fällen zu Erschöpfungserscheinungen führen kann.

Was passiert mit dem Körper bei der Einnahme von CBD?

Es gibt nicht die eine Antwort. Vieles hängt davon ab, wie der Körper auf die Substanz reagiert. Mit Sicherheit könnte aber gesagt werden, dass dies für jede Art von Medikament oder homöopathischem Produkt gültig ist.

Es muss zunächst daran erinnert werden, dass diese Substanz eine sogenannte „Akkumulations” -Funktion hat. In einfachen Worten ist es wahrscheinlich, dass die Ergebnisse bei der ersten Aufnahme nicht offensichtlich sind, aber langsam werden die gewünschten Effekte erzielt. Dies ist jedoch ein allgemeiner Diskurs: Jeder Organismus ist anders und jeder kann anders reagieren.

Schlussfolgerungen

CBD, das nach einem langen Prozess aus der Hanfpflanze gewonnen wird, ist eine 100% natürliche Substanz und kann in absoluter Sicherheit verwendet werden.

Es ist es selbstredend immer besser keine Produkte zu kaufen, deren Herkunft und Verarbeitung unbekannt sind. Durch eine sorgfältige Suche ist es möglich, zertifizierte, sichere und qualitativ hochwertige Produkte zu finden.

Bei CBD dampfen für E-Zigaretten und um ihre vorteilhaften Wirkungen optimal zu nutzen, muss wie bei allen Nahrungsergänzungsmitteln natürlichen Ursprungs der gesunde Menschenverstand angewendet werden.