Zerstäuber für elektronische Zigaretten: Wann sollte man ihn wechseln?

Wann sollte man den Zerstäuber der E-Zigarette wechseln?

Wie man erkennt, wann dieses bauteil ausgetauscht werden muss

Wenn man erst einmal mit der E-Zigarette angefangen hat, ist es nur natürlich, dass man neugierig auf die Welt des Dampfens wird und dieses Gerät Stück für Stück kennenlernen möchte. Die E-Zigarette besteht aus mehreren wichtigen Komponenten, von denen eine der Zerstäuber ist.

In den folgenden Zeilen erfahren Sie, was es ist, wozu es dient, unter welchen Umständen es ausgetauscht werden muss und wie hoch seine durchschnittliche Lebensdauer ist.

Zerstäuber: was er ist und wann er gewechselt werden kann

Der Zerstäuber ist definitiv eine der Komponenten, auf die sich neue Dampfer konzentrieren, und es könnte nicht anders sein, da er eines der Hauptelemente der E-Zigarette ist. Hier findet nämlich der Prozess des Verdampfens von Flüssigkeiten statt.

Aber wie sieht ein Zerstäuber aus? Nun, es handelt sich um ein Bauteil, in dem ein elektrischer Widerstand untergebracht ist, der Energie von der Batterie erhält. Dieser Widerstand kommt in Kontakt mit einem mit Flüssigkeit getränkten Wattebausch, der sich bei Aktivierung erhitzt und die Flüssigkeit verdampft.

Veränderung des Widerstands

Von den verschiedenen Arten von Zerstäubern, die es gibt, sind einige besser für das Wangen-Dampfen geeignet, während andere besser, für das Lungen-Dampfen geeignet sind. Es macht jedoch wenig Sinn, hier über die Arten von Shots zu sprechen; vielmehr ist es wichtig für Sie zu wissen, dass einige Zerstäuber länger halten als andere. Insbesondere können wiederaufladbare Akkus länger halten als nicht wiederaufladbare.

Im ersten Fall kann der Widerstand ausgetauscht werden, während er im zweiten Fall nicht austauschbar, sondern fest ist. Wenn also die Spule eines regenerierbaren Zerstäubers das Ende ihres Zyklus erreicht, kann der Vaper in Handarbeit eine neue Spule herstellen und anstelle der alten einsetzen; umgekehrt ist der Widerstand eines nicht regenerierbaren Zerstäubers nicht mehr brauchbar und das gesamte Element muss ersetzt werden.

Unabhängig davon, ob eine Düse regenerierbar ist oder nicht, ist es in jedem Fall wichtig, den richtigen Zeitpunkt für den Austausch des gesamten Teils oder die Änderung des Widerstands zu kennen.

Lesen Sie auch: IQOS oder elektronische Zigarette: Was sind die Unterschiede und was ist weniger gesundheitsschädlich?

Was sind die Anzeichen dafür, dass ein Widerstand ausgetauscht werden muss?

Ein sehr berühmter Werbespruch besagt, dass „ein Diamant für immer ist“. Nun, dieser Slogan gilt nicht für den Widerstand gegen E-Zigaretten. Tatsächlich nutzt sich dieser metallische Widerstandsdraht mit jedem Zug ab, und es setzen sich feste Rückstände von E-Zigarettenflüssigkeiten und Baumwollpartikel zwischen seinen Spulen ab.

Aber woran erkennt man, dass sich die Düse (oder nur der Widerstand, wenn Sie eine wiederaufbereitbare Düse verwenden) bald verabschieden wird? Jetzt, beim Dampfen werden Sie einige unmissverständliche Signale empfangen, bei deren Vorhandensein Sie Ihre E-Zigarette in die Tonne treten sollten.

Zunächst können Sie bei einem abgenutzten Widerstand einen leicht brennenden Geschmack spüren. Ein weiteres Symptom, das darauf hindeuten könnte, dass eine Spule kurz vor der Ausmusterung steht, ist ein Rückgang der Dampfproduktion. Unter anderem können Sie auch eine Verdunkelung der Flüssigkeitsfarbe feststellen.

Aber nicht nur der Geschmacks- und der Sehsinn können darauf hinweisen, dass der Widerstand oder der Zerstäuber ausgetauscht werden muss, sondern auch das Gehör. Sollten Sie beim Dampfen ein gurgelndes Geräusch hören, ist dies ein weiteres mögliches Symptom für den Verschleiß der Spule.

Mit zunehmender Erfahrung werden Sie jedoch erkennen, dass es notwendig ist, den Widerstand zu ändern, auch wenn Sie nicht auf diese Anzeichen warten müssen.

Wie lange hält ein Zerstäuber?

Wie lange hält ein Zerstäuber?

Wenn Sie regelmäßig dampfen, gewöhnen Sie sich daran, sich automatisch an die Notwendigkeit zu gewöhnen, den Zerstäuber zu wechseln oder den Widerstand zu ersetzen. Natürlich gibt es keinen universellen Zeitrahmen. Die Lebensdauer einer Düse kann von mehreren Faktoren abhängen, in erster Linie von der Häufigkeit, mit der der Vaper sein Gerät benutzt.

Wer häufiger dampft, wird feststellen, dass der Widerstand seines Zerstäubers viel schneller nachlässt als diejenigen, die nur zu bestimmten Anlässen eine E-Zigarette benutzen. Darüber hinaus spielen auch die Art der verwendeten Flüssigkeit (organisch oder synthetisch), die Baumwolle, der für die Wicklung verwendete Draht, die Wattzahl und die Intensität des Verdampfens eine Rolle bei der Abnutzung des Verdampfers.

Im Allgemeinen hat ein Zerstäuber bei konstantem Gebrauch jedoch eine durchschnittliche Lebensdauer von etwa 2 Wochen.

Lesen Sie auch: So wählen Sie den idealen Widerstandsdraht für die Regeneration Ihrer Düse

Zusammenfassend

Wenn Sie mit dem Dampfen beginnen möchten, weil Sie es leid sind, sich mit einer analogen Zigarette zu verletzen, sollten Sie mit einer E-Zigarette mit einem nicht wiederaufbaubaren Zerstäuber beginnen. Sobald Sie sich mit dem Dampfen vertraut gemacht haben und wissen, welche Liquids Sie bevorzugen (Sie haben eine große Auswahl an Tabak, fruchtigen und cremigen Liquids), können Sie sich an einer „professionelleren“ Art des Dampfens versuchen und auf einen wiederaufbaubaren Zerstäuber umsteigen.

Beachten Sie jedoch, dass diese Art von Zerstäubern einer ständigen Wartung bedarf; außerdem erfordert das Zusammensetzen der Coils von Hand eine gute Fingerfertigkeit. Wenn Sie natürlich Qualitätsflüssigkeiten wie die auf Terpy verkauften verwenden, hat Ihr Zerstäuber eine bessere Chance, lange zu halten.

Wir freuen uns darauf, Sie auf Terpy zu sehen.