Synthetische vs. biologische Aromen: Was sind die Unterschiede und welche sollten Sie für Ihre E-Zigarette wählen?

Synthetische vs. biologische Aromen: die Unterschiede

Synthetische aromen oder bio-aromen? Das ist das dilemma

Wenn Sie sich entschieden haben, diesen Artikel zu öffnen, bedeutet das, dass auch Sie zu der Gruppe der Unentschlossenen gehören, die sich nicht entscheiden können, welche Art von Aroma am besten für ihr Dampferlebnis ist.

Zwischen synthetischen und biologischen Aromastoffen besteht ein großer Unterschied, und die Wahl des Aromas kann sich auf mehrere Faktoren auswirken, z. B. auf Leistung und Pflege.

Doch welches ist das beste Produkt?

Um diese Frage zu beantworten, werden wir in diesem Artikel einen genaueren Blick auf die wichtigsten Merkmale von synthetischen und biologischen Aromen werfen.

Synthetische vs. biologische Aromen

Der Hauptunterschied zwischen biologischen und synthetischen Aromen

Wenn wir von biologischen Aromen sprechen, meinen wir jene Aromen, die durch Extraktion aus natürlichen Zutaten gewonnen werden. Erdbeeraroma wird zum Beispiel durch Einweichen von Erdbeeren gewonnen.

Wenn wir genau sein wollen, wäre der Begriff „organisch“ nicht ganz korrekt, denn er würde bedeuten, dass die Stoffe aus lebenden Organismen gewonnen werden. Der Begriff hat sich jedoch im Vokabular der Vaper zu einem Begriff für „natürlich“ entwickelt und ist heute in Gebrauch.

Synthetische Aromen hingegen werden aus Molekülen hergestellt, die in natürlichen Stoffen nicht vorhanden sind.

Lassen Sie mich das erklären.

Es ist ein weitverbreiteter Irrglaube, dass diese Aromen synthetisch im Labor hergestellt werden und daher qualitativ schlechter sind als biologische Aromen, weil sie nicht natürlich sind.

Das mag wie ein Paradoxon klingen, aber der Punkt ist, dass beide aus natürlichen Zutaten hergestellt werden.

Worin besteht also der Unterschied?

Um synthetische Aromen zu erzeugen, werden einfach nur Stoffe ausgewählt und nicht extrahiert.

Aber was bedeutet das?

Das bedeutet, dass natürliche Zutaten ausgewählt werden, die einen bestimmten Geschmack wiedergeben, z. B. wenn Lebensmittelhersteller Cochenille verwenden, um den typischen Farbstoff von rotem Fruchtsaft oder rotem Fruchtjoghurt zu gewinnen.

Diese Aromen werden also mit dem Ziel hergestellt, die Geschmacks- und Geruchsempfindungen einer bestimmten Substanz mehr oder weniger getreu wiederzugeben.

Lesen Sie auch: Haben Lithiumbatterien für elektronische Zigaretten einen Speicher?

Synthetische vs. organische Aromen: Was ist der Unterschied beim Dampfen?

An dieser Stelle fragst du dich wahrscheinlich, was sich beim Dampfen verändert, richtig?

Zum einen belasten Bio-Aromen die Wicklung stärker: Da sie verschiedene Verunreinigungen enthalten, brennt die Baumwolle eher als erwartet ab und man muss sich daher etwas häufiger um die Wartung des Widerstands kümmern.

Andererseits garantieren diese Aromen eine bessere aromatische Leistung.

Synthetische Aromen hingegen haben eine geringere Ausbeute, sind aber nicht besonders aggressiv gegenüber dem Heizelement.

Sie hinterlassen beim Dampfen kaum Rückstände, was sich in geringerem Wartungsaufwand, höherer Geschwindigkeit und Benutzerfreundlichkeit niederschlägt.

Es versteht sich von selbst, dass dies die am besten geeignete Wahl für Neulinge ist.

Junge Dampfen

Leitfaden für die Auswahl des richtigen Geschmacks

Auf die Frage „Welches ist der beste Geschmack für Ihre Vaping Liquids?“ lautet die Antwort: Es kommt darauf an.

Wir haben vorhin gesehen, was die wichtigsten Vor- und Nachteile des einen und des anderen Typs sind, also beginnen wir hier, um eine vollständigere Antwort zu geben.

Nehmen wir an, dass es besser ist, sich für synthetische Aromen zu entscheiden, weil sie, wie wir bereits gesagt haben, wartungsarm sind.

In diesem Fall richtet sich das Angebot vorwiegend an Dampfer, die gerade erst in die Welt des Dampfen einsteigen und Erfahrungen sammeln müssen.

So finden Sie auf der Terpy-Website eine breite Palette von Aromen, darunter auch Vaping-Aromen:

  • cremige Aromen
  • besondere Geschmacksrichtungen;
  • fruchtige Aromen;
  • Tabakaromen.

Die Alternative sind elektronische Zigaretten mit regenerierbarem Widerstand, d. h. ein Zerstäuber, der keine Patronen verwendet, sondern Löcher, in denen die Spule je nach Vorliebe des Verbrauchers verschlossen wird.

Lesen Sie auch: Wie die Extraktion von Aromastoffen aus Tabak funktioniert und warum Anfänger dies vermeiden sollten

Schlussfolgerung

In diesem Artikel haben wir synthetische und biologische Aromen miteinander verglichen und die Vor- und Nachteile der einzelnen Aromen herausgestellt.

Wie Sie gesehen haben, liegt der Unterschied zwischen beiden hauptsächlich in der Art der Herstellung, aber die verwendeten Stoffe sind immer noch natürlich.

Die Wahl des einen oder anderen Typs hängt jedoch von den Gewohnheiten und Bedürfnissen des Rauchers ab: Synthetische Aromen garantieren nicht die gleiche Ergiebigkeit wie biologische Aromen, aber eine kontinuierliche Pflege ist nicht erforderlich.

Im Gegenteil, die Verwendung von Bio-Aromen führt dazu, dass die Widerstandsbaumwolle schneller verschleißt und ständig gewechselt werden muss.

Wenn Sie also auf der Suche nach Qualitätsprodukten sind, besuchen Sie die Website von Terpy und entdecken Sie alle Neuheiten, darunter die besten Vape-Aromen.

Wir freuen uns darauf, Sie auf Terpy zu sehen, bis bald!