So wählen Sie die elektronische Zigarette in 3 Schritten

3 Schritte, um Ihre erste elektronische Zigarette gut auszuwählen

Nützliche tipps, um die erste elektronische zigarette sorgfältig und fehlerfrei auszuwählen

Es gibt so viele verschiedene e zigaretten auf dem Markt, dass die Anzahl einen verwirren kann. Gleichzeitig können sie aber auch jeden Vaper zufriedenstellen, vom Anfänger bis zum Profi.

Doch herauszufinden, wie man eine elektronische Zigarette und ein e-Liquid auswählt, kann eine entmutigende Aufgabe sein, so schwierig, dass sie einen ins Trudeln bringen könnte! Vielleicht haben Sie schon viele E-Zigaretten Shop besucht, sowohl online als auch im Laden, ohne dass Sie etwas mitnehmen konnten.

Bevor Sie aufgeben, dachten wir, wir schreiben diesen einfachen Kaufratgeber, damit Sie endlich das richtige Gerät für Ihre Bedürfnisse finden können.

Am Ende dieses Leitfadens werden Sie eine klare Vorstellung davon haben, was Sie wollen, und selbst wenn Sie gerade mit dem dampfer Liquid begonnen haben, werden Sie in der Lage sein, die perfekte e-Zigarette für Sie zu wählen.

Fangen wir an!

Die Eigenschaften der besten elektronischen Zigarette für Anfänger.

Neophyte des Dampfes mit elektronischer Zigarette für Anfänger

Wenn Sie nicht wissen, welche elektronische Zigarette Sie kaufen sollen, entscheiden Sie sich wahrscheinlich für das erstbeste Gerät. Daher sollten Sie nach einem Gerät suchen, das die folgenden Merkmale aufweist:

  • Einfachheit der Bedienung und des Aufladens
  • Flexibilität, insbesondere Anpassungsfähigkeit an Ihre Vaping-Bedürfnisse (sind Sie ein Wangen- oder Lungen-Dampfer? Oder wissen Sie es noch nicht?)
  • Geschwindigkeit und Einfachheit beim Austausch von Widerständen

Die Wahl Ihres ersten e-Zigarette Liquid ist definitiv eine persönliche Erfahrung, die von Ihren Vorlieben und Ihrem Lebensstil abhängt. Aber eine E-Zigarette, die diese Eigenschaften erfüllt, wird perfekt auf die Bedürfnisse von neuen Vapern abgestimmt.

Lassen Sie uns nun sehen, wie Sie Ihre erste E-Zigarette auswählen.

Lesen Sie auch: Wie funktioniert die elektronische Zigarette? Hier ist eine kleine Anleitung zum Dampfen

1) Bewerten Sie die Wartungsfreundlichkeit.

Wenn Sie mit dem Dampfen beginnen, ist es wichtig, nicht nur zu verstehen, wie man eine elektronische Zigarette benutzt, sondern auch, wie man bei der Wartung vorgeht.

Zunächst einmal müssen Sie wissen, dass die E-Zigarette regelmäßig gereinigt werden muss, wobei auch der Widerstand ausgetauscht wird. Der Widerstand ist die Komponente des Zerstäubers der elektronischen Zigarette, die notwendig ist, um die e-Liquid Aromen zu erhitzen und zur Verdampfung zu bringen.

Der Zerstäuber kann, je nach Art des Widerstands, den er erhält, regenerierbar oder nicht regenerierbar sein. Hiervon hängt die Schwierigkeit oder Einfachheit der Auswechselung ab.

Aber was ist ein nicht regenerierbarer Zerstäuber?

Hier sind die Unterschiede:

  • Der nicht regenerierbare Zerstäuber benötigt für seine Funktion vorverpackte und gebrauchsfertige Widerstände, die sogenannten Köpfe oder Kopfspulen. Sie sind Metallkomponenten, die etwas Baumwolle im Inneren enthalten; die Baumwolle ist notwendig, um die E-Zigaretten Liquids zu absorbieren, während die Spulen sie erhitzen und verdampfen. Sie können die Coils in Liquid shop, wie z.B. Terpy, kaufen und sie können in Sekundenschnelle ausgetauscht werden: Wenn der Widerstand verbraucht ist, müssen Sie ihn herausnehmen und einen neuen in den dafür vorgesehenen Platz einsetzen. Ein Klick und es ist erledigt.
  • Regenerierbare Zerstäuber verwenden Widerstände, die aus einem in Spulen gewickelten Widerstandsdraht bestehen, in den Sie die Baumwolle einlegen müssen. In der Regel ist es der Vaper selbst, der den Widerstand mit dem Draht erzeugt und ihn dann in das passende Gehäuse einfügt (es gibt auch vorgefertigte Widerstände, die aber sehr teuer sind.) Um einen Widerstand zu Hause zu machen, müssen Sie ein gründliches Wissen über die Leistung der E-Zigarette, die Ohm und die Materialien, aus denen der Widerstandsdraht besteht, haben, damit Sie einen Widerstand mit einer Größe und Anzahl von Windungen erstellen können, die für die von Ihnen verwendete E-Zigarette geeignet sind.

Wie Sie sich gut vorstellen können, sind E-Zigaretten mit nicht-regenerativen Zerstäubern am einfachsten und bequemsten zu bedienen, und die Geschwindigkeit des Austausches der Kopfspule ist viel höher als die der Selbstbauwiderstände.

Wenn Sie also ein Neuling im Dampfen sind, empfehlen wir Ihnen dringend, ein Gerät mit einem nicht-regenerativen Zerstäuber zu wählen.

2) Dampferfahrung: Wangen- oder Lungenschuss?

Mädchen, das elektronische Zigarette für Wangenschuss verwendet

Um zu wissen, wie man eine elektronische Zigarette auswählt, ist es wichtig zu verstehen, welchen Inhalationsmodus man zwischen Wangen- und Lungenschüssen bevorzugt. In der Tat gibt es Zerstäuber für E-Zigaretten, die sich an eine der beiden Arten des Verdampfens oder an beide anpassen.

Analysieren wir die Unterschiede.

  • Wangenschuss (Mouth-to-lung / MTL) dampfen. Es ist eine Art des Verdampfens, die dem Rauchen einer klassischen Zigarette sehr ähnlich ist. Es zu beschreiben ist nicht einfach. Diejenigen, die in die Wange dampfen, atmen den Dampf aus der elektronischen Zigarette ein, halten ihn dann in der Wange und dann atmen sie ihn in ihre Lungen ein und schließlich aus. Der Dampf, der beim Wangendampfen inhaliert wird, ist deutlich geringer als der, der beim Lungendampfen inhaliert wird.
  • Lungenschuss (Direct-To-Lung / DTL) vaping. In diesem Fall inhaliert der Benutzer den Dampf direkt in die Lunge, ohne ihn in den Wangen “verweilen” zu lassen. Lungendampfen ist kraftvoll, man braucht nur zwei Züge (Einatmen-Ausatmen) und der Benutzer inhaliert viel mehr Dampf als beim Wangenschuss.

Die Wahl hängt von Ihnen und Ihren Vorlieben ab. Normalerweise bevorzugt ein Ex-Raucher den Wangenschuss, weil er der Art und Weise des Einatmens von Zigarettenrauch ähnlicher ist, während der Lungenschuss von erfahreneren Vapern bevorzugt wird.

Aber das ist nicht immer der Fall, und wenn Sie dabei sind, Ihre erste elektronische Zigarette zu kaufen, wissen Sie nicht, welche Art des Verdampfens Sie bevorzugen könnten!

Wie können Sie dieses Problem lösen? Wählen Sie einfach ein Gerät mit einem Zerstäuber, der sowohl an Wangen- als auch an Lungenschüsse angepasst werden kann. Es ist kein Zufall, dass wir die Flexibilität unter den Eigenschaften der elektronischen Zigarette für Anfänger aufgenommen haben. Die besten E-Zigaretten für Anfänger, wie z.B. die iJust Mini von Eleaf, geben dem Vaper die Möglichkeit, das Dampfen je nach Vorliebe auf Wangen- oder Lungenzug umzustellen.

Lesen Sie auch: Welche elektronische Zigarette sollte man wählen, um mit dem Rauchen aufhören?

3) Welche elektronische Zigarette soll zwischen Box Mod, Pod Mod oder Tube gewählt werden?

Um herauszufinden, welche E-Zigarette Sie kaufen sollen, müssen Sie auch überlegen, ob Sie einen Pod-, Box- oder einen Tube-Akkuträger wählen.

Pod-Mods (Pod-Akkuträger) sind als sehr kompakte, taschengroße Geräte einfach zu bedienen und oft ideal für das Wangenvaping. Die meisten Pods haben keinen Knopf, sondern die Dampfzufuhr erfolgt automatisch und bei Bedarf, während des Shots des Vapers. Die fortschrittlichsten hingegen funktionieren ähnlich wie andere E-Zigaretten und haben einen Knopf, der die Verdampfung startet (ein Beispiel ist die Wismec R40).

Box-Mods (Kasten-Akkuträger) sind elektronische Zigaretten mit einer Batteriebox als Basis, einer rechteckigen oder quadratischen Box, die die Batterie enthält. Sie sind sehr stilvoll und Sie können welche finden, die für das Wangendampfen, Lungendampfen oder beides geeignet sind.

Die Tube-Mods (Stab-Akkuträger), wie die iJust Mini, sind zylindrische E-Zigaretten, klein in der Größe und sehr einfach zu bedienen, ähnlich wie Pods (auch wenn sie etwas größer und ausgeprägter) sind, da sie einen oder mehrere Knöpfe haben, die Möglichkeit, die Leistung einzustellen usw. Es gibt mechanische und elektronische Tubes, aber wir empfehlen definitiv die elektronischen, weil sie eine bessere Leistung haben und viel einfacher zu bedienen sind als die mechanischen.

Welches soll man also wählen? Es hängt wirklich von Ihren Bedürfnissen ab, aber die Form der Pod- und Tube-Akkuträger, zusammen mit ihrer einfachen Handhabung, machen sie zu den idealen Geräten für diejenigen, die sich der fantastischen Welt des Vapings annähern!

Abschließend

Jetzt wissen Sie, welche Eigenschaften Sie bei Ihrer ersten elektronischen Zigarette suchen müssen und Sie fragen sich wahrscheinlich nicht mehr, wie Sie eine auswählen sollen, denn Sie haben bereits eine klare Vorstellung davon!

Wenn Sie Fragen haben oder weitere Beratung benötigen, kontaktieren Sie uns jetzt und wir werden uns so schnell wie möglich bei Ihnen melden.

In der Zwischenzeit können Sie gerne Ihre beliesbste e-Zigarette Arome auf Terpy besuchen! Wir warten auf Sie!