Wie man die e-Zigarette beim Liquidwechsel (effektiv) reinigt

Wie man die e-Zigarette beim Liquidwechsel (effektiv) reinigt

WISSEN SIE, WIE SIE IHREN E-ZIGARETTENZERSTÄUBER RICHTIG REINIGEN? DAS GILT ES ZU TUN (LEICHT ERKLÄRT).

Die Welt des Vapens bietet seinen Nutzern die Möglichkeit unendlich viele verschiedene e-Zigarettenliquid zu verdampfen, die durch besondere Aromen gekennzeichnet sind, die für jeden Kontext oder jeden Zeitraum am besten geeignet sind.

In dem Moment, in dem man von einem e-Liquid zu einem anderen wechselt, ist es jedoch sehr üblich den Geschmack des vorherigen weiterhin zu schmecken (dieses Phänomen wird „flavour ghosting” genannt).

Wie lässt sich dieser unangemessene Geschmacksmix beseitigen?

In diesem Artikel möchten wir erklären, wie die elektronische Zigarette und ihre abnehmbaren Komponenten gereinigt werden können, um das bestmögliche Dampferlebnis zu erhalten.

Elektronische Zigarette und waschbare Teile: Das sind sie und deshalb sollten Sie sich um sie kümmern.

Die Reinigung der e-Zigarette ist ein Thema, das oft als selbstverständlich angesehen wird. Aber nicht jeder weiß es wirklich perfekt und kann das Vaping-Erlebnis erheblich beeinflussen.

Wenn Sie sich fragen, wie Sie den Geschmack des Vapingliquids, das Sie früher in Ihrer e-Zigarette verwendet haben, effektiv beseitigen können, dann waren die bisher angewandten Reinigungsmethoden wahrscheinlich nicht zufriedenstellend.

Vape-Liquids hinterlassen ein anhaltendes Aroma im Zerstäuber

Unsere Tipps, wie Sie Ihre e-Zigarette reinigen können, machen Ihr Vapingerlebnis nicht nur angenehmer, sondern verlängern auch die Lebensdauer Ihrer e-Zigarette.

Wenn der Zerstäuber bzw. Atomizer Ihrer e-Zigarette vernachlässigt wird, sammelt er nicht nur eine Mischung von Aromen an, sondern auch Staubrückstände, die seine Heizwirkung und damit seine Leistung verringern.

Um diese Tipps für jedermann verständlich zu machen, ist es wichtig, darauf hinzuweisen, dass die e-Zigarette ein aus verschiedenen Komponenten zusammengesetztes Gerät ist, das zerlegt und gewaschen werden kann.

Der Verbinder, der die Batterie mit dem Atomizer verbindet, neigt nicht dazu, direkt mit dem Liquid in Berührung zu kommen und kann bei Bedarf mit einem feuchten Tuch gereinigt und dann mit absorbierendem Papier getrocknet werden.

Der Zerstäuber ist der Teil, der uns am meisten interessiert, und umfasst alle Komponenten, die mit dem Liquid in Kontakt kommen und daher perfekt gereinigt werden müssen.

Dazu zählen:

  • Drip Tip: der Teil der e-Zigarette, aus dem der Dampf angesaugt wird 
  • Deck: die Basis des Atomizer, an dem der Coil befestigt ist
  • Tank: der Tank, in der das Liquid eingesetzt wird
  • Obere Kappe, Glas, Schrauben und andere Komponenten – alles, was zum Atomizer gehört

Was den Widerstand (auch Coil genannt) betrifft, so ist das Element, das die elektrische Entladung in Wärme umwandelt und das Liquid verdampft, der einzige Teil des Atomizer, der nicht gewaschen werden darf, da es sich um eine Einwegkomponente handelt.

In der Tat würde das Wasser von der Watte aufgenommen werden und die korrekte Funktion beeinträchtigen.

Aber lassen Sie uns im Detail sehen, wie die Reinigungsmethoden der verschiedenen Komponenten sein können und was für eine effiziente Reinigung erforderlich ist.

Lesen Sie auch: Die besten Liquids im Winter: 3 Tipps, um die beste Entscheidung zu treffen!

Tägliche Wartung: kleine Tricks, die die Lebensdauer Ihrer e-Zigarette verlängern.

Die häufigsten Gesten in Bezug auf die Reinigung der elektronischen Zigarette, die Sie fast jeden Tag beim Wechsel des Liquids üben können, sind einfach und benötigen nur ein wenig Küchenrolle.

Hier ist, was Sie tun müssen:

  • wenn das Liquid in Ihrer e-Zigarette aufgebraucht ist, können Sie alle Bestandteile demontieren;
  • Reinigen Sie den Tank mit einem Papiertuch, das das an den Wänden klebende Liquid absorbieren kann, ohne Fussel zu hinterlassen;
  • Spülen Sie den Drip Tip mit fließendem Wasser;
  • in die offene Seite des Zerstäubers pusten, damit Flüssigkeitsreste austreten können;
  • Wickeln Sie ein papiergerolltes Tuch in den gleichen Schlitz, der das Liquid absorbiert;
  • Stellen Sie den Zerstäuber auf den Kopf und lassen Sie ihn für einige Minuten in dieser Position, so dass weitere kleine Mengen e-Liquids auslaufen kann.

Nach dieser Prozedur können Sie auch den Zerstäuber unter fließendem Wasser ausspülen und ihn dann sorgfältig mit absorbierendem Papier trocknen.

Wenn Sie diese Routine praktizieren, stellen Sie sicher, dass keine Flüssigkeiten in Ihrer elektronischen Zigarette zurückbleiben. Generell ist es eine gute Praxis, auch wenn Sie immer das gleiche Liquid verwenden.

Es wird sowohl dem Geschmack des Vapens, der Funktionalität des Zerstäubers sowie dem Widerstand zugute kommen.

Von Zeit zu Zeit ist es jedoch richtig, sich einer tieferen Reinigung der e-Zigarette zu widmen, und einer der besten Momente, dies zu praktizieren, ist, wenn man von einem e-Liquidgeschmack zu einem anderen übergeht.

Reinigung der elektronischen Zigarette von Vape-Liquids

Gründliche Reinigung der e-Zigarette: Methoden und Werkzeuge.

Die Teile der elektronischen Zigarette, die von Zeit zu Zeit eine gründlichere Reinigung erfordern, um zu vermeiden, dass der Geschmack des vorhergehenden Liquid vorherrscht, sind hauptsächlich der Zerstäuber und der Widerstand (oder Coil).

Die Reinigung dieser Komponenten kann verschiedene Zweifel auslösen. Tatsächlich kann sie entweder manuell oder mit Hilfe einiger Werkzeuge erfolgen. Schauen wir uns die Wichtigsten an:

  • Immersion
    Viele Vaper tauchen den Zerstäuber und den Coil in Wasser, Essig und Bicarbonat oder in Lebensmittelalkohol. Diese Stoffe entfernen flüssige Rückstände, aber sie müssen sorgfältig gespült werden, um zu vermeiden, dass sie eingeatmet werden, wenn die e-Zigarette aktiviert ist.
  • Neutrale Seife oder Spülmittel.
    Für eine gründliche Reinigung können Sie eine weiche Zahnbürste und weiche Seife oder Spülflüssigkeit verwenden. Beide Produkte müssen vollständig gereinigt und mit fließendem Wasser ausgespült werden. Gleichzeitig sollten keine durch starke und anhaltende, für den Menschen potenziell schädliche Gerüche erzeugt werden.
  • Ultraschall-Reiniger.
    Wenn Sie keine manuellen Methoden mögen, können Sie sich für den Kauf eines Ultraschall-Reinigers entscheiden. Es ist ein kleines Gerät, das mit Wasser gefüllt werden muss, in dem die Komponenten der elektronischen Zigarette zum Waschen eingetaucht werden.
  • Mikrowelle.
    Ein anderes Werkzeug, das zur Reinigung der Komponenten der e-Zigarette verwendet wird (aber nicht sehr sicher!), ist die Mikrowelle, bei der die Atomteile in ein mit Wasser gefülltes Glas getaucht werden. Wir raten jedoch dringend von dieser Technik ab, um Probleme im Zusammenhang mit dem Einlegen von Metallteilen in den Ofen zu vermeiden.

Welche Methode Sie auch immer verwenden, es ist wichtig, dass Sie, bevor Sie die elektronischen Teile der e-Zigarette zusammenfügen, sicherstellen, dass sie vollkommen trocken sind.

Diese Warnung verhindert unangenehme Schäden an Ihrem Vaporizer.

Lesen Sie auch: Die E-Zigarette mit Marihuana-Aroma: Darf sie in Deutschland wirklich legal konsumiert werden?

Abschließende Reflexionen über die Reinigung des Zerstäubers.

Wenn Sie diese Tipps zum Reinigen Ihrer elektronischen Zigarette folgen, können Sie Liquidrückstände aus Ihrem Atomizer entfernen. Nicht nur das: Sie können so leicht von einem cremigen Liquid zu einem fruchtigen Liquid wechseln, ohne dass der Geschmack des vorherigen den nächsten beeinträchtigt.

Um dies auf ausgezeichnete Weise zu tun, muss man natürlich auch darauf achten den Widerstand zu ersetzen, da die Watte desselben in jedem Fall mit dem vorherigen Liquid imprägniert bleiben würde. In diesem Sinne raten wir Ihnen, ein Atomizer einer bestimmten e-Liquidkategorie zu widmen, um übermäßige aromatische Mängel zu vermeiden.

Da Sie nun alles haben, was Sie für die richtige Reinigung Ihrer e-Zigarette benötigen, kaufen Sie die besten e-Zigarettenliquids mit oder ohne Nikotin auf Terpy!