Was enthält das e-Zigarettenliquid? Es wird bald gesagt.

Was enthält das e-Zigarettenliquid? Es wird bald gesagt.

HIER SIND DIE GRUNDKOMPONENTEN ALLER E-ZIGARETTENLIQUIDS.

Wenn Sie diesen Artikel lesen, möchten Sie wahrscheinlich verstehen, was ein E-Zigaretteliquid enthält. In den nächsten Zeilen finden Sie die Antwort auf diese Frage.

Dampfliquids wurden speziell für die Verdampfung der e-Zigarette entwickelt, um Rauchern eine weniger schädliche Alternative zu Zigaretten-, Pfeifen- und Zigarrenrauch zu bieten.

Ihre Zusammensetzung wurde speziell entwickelt, um die Erfahrung des Rauchers so genau wie möglich zu simulieren.

Die Welt des Vapens hat in den letzten 10 Jahren große Fortschritte gemacht und den Anwendern immer fortschrittlichere elektronische Zigarettenhardware und -liquids zur Verfügung gestellt, die für jeden spezifischen Bedarf und für jeden Geschmack geeignet sind.

Aber lassen Sie uns sofort nachsehen, aus welchen Zutaten die e-Liquids bestehen.

Was enthält das e-Zigarettenliquid?

Elektronische Zigarettenliquids: Was enthalten sie?

Jedes Vaping-eLiquid besteht aus folgenden Elementen:

  • Propylenglykol (PG)
  • Pflanzliches Glycerin oder Glycerin (VG)
  • Aromen für elektronische Zigaretten
  • Flüssiges Nikotin (optional)
  • Doppelt destilliertes Wasser (optional)

Propylenglykol ist ein Hilfsstoff, der im Labor durch einen Oxidhydratationsprozess von reinem Propylen, einem in der Natur in Form von farblosem Gas vorhandenen Kohlenwasserstoff, hergestellt wird.

Das erhaltene Produkt ist eine transparente und viskose Flüssigkeit mit süßlichem Geschmack, die als Konservierungsmittel und Vehikel für die Verdampfung anderer Wirkstoffe verwendet wird, weshalb es ein grundlegendes Element in e-Liquids ist.

Das pflanzliche Glycerin ist stattdessen eine natürliche Substanz, die auch in unserem Körper vorhanden ist und aus dem Stoffwechsel von Fettsäuren stammt. Für kommerzielle Zwecke wie das Verdampfen von Liquids wird es durch Hydrolyse aus pflanzlichen Ölen wie Kokos- und Sojaöl oder als Abfallprodukt bei der Herstellung von organischen Seifen extrahiert.

Bei den Aromen für elektronische Zigaretten handelt es sich um Konzentrate, die normalerweise aus natürlichen Substanzen wie Früchten mit fruchtigen Aromen gewonnen werden. In den meisten Fällen ist das Lösungsmittel, das zum Auflösen dieser Duftstoffe verwendet wird, dasselbe Propylenglykol, das auch als Konservierungsmittel wirkt.

Doppelt destilliertes Wasser wird von den Herstellern optional verwendet, um Produkte flüssiger zu machen und eine bessere Ausbeute an Aromen während der Verdampfung des e-Liquids sicherzustellen.

Das Nikotin ist stattdessen ein Alkaloid pflanzlichen Ursprungs, das für seine hohe Konzentration in Tabakblättern (1-8%) bekannt ist. Es wirkt zunächst euphorisch und dann entspannend auf unseren Körper und ist für die Abhängigkeit von Tabakrauch verantwortlich.

Lesen Sie auch: Liquidtransport mit dem Flugzeug: Das müssen Sie müssen

Flüssige Zusammensetzung der elektronischen Zigarette: Prozentsätze beim Gebrauch.

Wir haben im vorherigen Absatz gesehen, was die Bestandteile von Dampfliquids sind und jetzt möchten wir mit Ihnen darüber sprechen, welche Dosierungen für jede Substanz gelten. Zunächst müssen Sie wissen, dass es kein Standardrezept für e-Liquids gibt. Dies hängt jedoch von vielen Faktoren ab, darunter den folgenden:

  • Art des verwendeten e-Zigarettengeschmacks (mazeriert, extrahiert, destilliert
  • Vorhergesehene Verwendung von e-Liquids (Backen- oder Lungenvaping)

Es gibt keine festen Regeln, aber jedes produzierende Unternehmen mischt die Komponenten, um einen präzisen Endeffekt zu erzielen.

Was sich insbesondere ändert, ist die Zusammensetzung der e-Liquidbase, d.h. des Amalgams aus Glykol (PG) und Glycerin (VG): Wenn der Prozentsatz von Glykol und Glycerin variiert, variiert auch die Art des Dampfes, wie Sie unten lesen können:

  • Dampfliquid 50 PG / 50 VG >> Perfektes Gleichgewicht zwischen Dampf und Aroma
  • Dampfliquid 60 PG / 40 VG >> Weniger vollmundiger Dampf, aber mit besserer aromatischer Ausbeute
  • Dampfliquid 70 PG / 30 VG >> Geringer Dampf und hohe aromatische Ausbeute
  • Dampfliquid 60 VG / 40 PG >> Sehr vollmundiger und reichlich vorhandener Dampf
  • Dampfliquid 70 VG / 30 PG >> Geeignet für Lungenvaping, um große Dampfwolken zu erzeugen

Dank der Verwendung von doppelt destilliertem Wasser kann die Lösung weiter verdünnt und die aromatische Ausbeute erhöht werden, während die Nikotinkomponente verwendet wird, um beim Dampfen des e-Liquids einen Hit (Treffer im Rachenbereich) zu erzeugen.

Letzteres kann in einem einzigen 10-ml-Format mit einer PG / VG-Verdünnung von maximal 20 mg / ml erworben werden.

Es wird bald gesagt.

DIY e-Zigarettenliquid: So können Sie Zuhause verdampfende Liquids herstellen.

Eine weitere Möglichkeit, die Ihnen Unternehmen wie Terpy bieten, besteht darin, die einzelnen Komponenten zu kaufen und maßgeschneiderte e-Liquids nach Ihrem Geschmack selbst herzustellen.

Auf diese Weise können Sie die Liquids auf Basis elektronischer Zigaretten in dem von Ihnen bevorzugten Prozentsatz mischen, um die gewünschte aromatische und dampfförmige Ausbeute zu erhalten.

Aber wie stellt man ein 50/50 oder 70/30 Liquid her? In der Realität ist es sehr einfach: Wenn Sie eine neutrale Base für e-Zigaretten zu 50/50 wünschen, mischen Sie einfach zwei Flaschen mit 250 ml PG und VG auf Basis der elektronischen Zigarettenbase, um eine 500 ml e-Liquidbase zu erhalten. Wenn Sie eine 300 ml Base zu 70 VG / 30 PG herstellen möchten, benötigen Sie 240 ml VG und 90 ml PG.

Bevor Sie diese beiden Hauptkomponenten mischen, müssen Sie entscheiden, ob Sie Nikotin in Ihre neutrale Base integrieren möchten oder nicht. Wenn Sie dies tun möchten, sollten Sie die Nikotinbasen mit einer Verdünnung kaufen, die mit der der neutralen Base identisch ist, die Sie erstellen möchten.

Um eine neutrale Base für 50/50 E-Zigarette zu erhalten, müssen Sie eine Base mit 50/50 Nikotin kaufen, um bei den Prozentsätzen, die Sie berechnen, nicht zu schwanken.

Lesen Sie auch: Best Practices für Vaper: Hier sehen Sie, wie viele Zigaretten eine Flasche e-Zigarettenliquid entsprechen

Kaufen Sie auf Terpy Komponenten für Ihre fertigen oder DIY-E-Liquids.

Sobald Sie Ihre e-Liquidbase gemischt haben, haben Sie genau das erhalten, was erforderlich ist, um alle e-Zigarettenliquids mit Nikotin (oder ohne) herzustellen! Auf Terpy finden Sie alles, was Sie dazu benötigen:

  • Konzentrierte Aromen elektronischer Zigaretten
  • Flüssige elektronische Zigarettenbasis

Unser Wunsch ist es, immer den Geschmack des Kunden zu treffen. Aus diesem Grund haben wir unsere fertigen Mischungen mit gesunden und natürlichen Rohstoffen hergestellt, die Mazerationsprozessen unterzogen werden. Sie haben die Qual der Wahl zwischen:

Worauf warten Sie noch? Klicken Sie hier und kaufen Sie jetzt Ihre e-Zigarettenliquids!