Ist die elektronische Zigarette heiß und verbrennt Ihre Lippen? Das ist zu tun.

Die elektronische Zigarette brennt und verbrennt die Lippen. Ursachen und Lösungen.

Ihr vaping-gerät neigt dazu, zu heiss zu werden und sie suchen nach einer lösung? Hier sind die wichtigsten ursachen und lösungen.

Bei der Verwendung einer elektronischen Zigarette kann es vorkommen, dass einige Komponenten heißer werden als sie sein sollten, und dafür gibt es viele Ursachen.

In einigen Fällen ist die übermäßige Hitze nur auf eine falsche Verwendung des Geräts zurückzuführen, in anderen Fällen müssen Teile ausgetauscht werden.

Lesen Sie weiter, um herauszufinden, warum Ihre E-Zigarette heiß ist und wie Sie ohne Probleme wieder dampfen können.

Hier finden Sie alles, was Sie zu diesem Thema wissen müssen.

Kann die elektronische Zigarette überhitzen? Die wichtigsten Ursachen.

Wenn Sie bemerkt haben, dass sich Ihre E-Zigarette bei der Benutzung erwärmt, sollten Sie sich erst einmal informieren, bevor Sie das Schlimmste annehmen.

Ein wenig Wärme ist normal, denn zum Verdampfen der E-Zigarettenflüssigkeiten wird ein Zerstäuber mit einem Heizelement verwendet.

Wenn Sie z. B. von einem NR-Zerstäuber (Normal Resistance) auf einen LR-Zerstäuber (Low Resistance) umgestiegen sind und feststellen, dass er sich stärker erwärmt, ist das normal.

Anders verhält es sich jedoch, wenn die Überhitzung aus heiterem Himmel auftritt und die elektronische Zigarette wirklich heiß ist.

Sehen wir uns einige der Hauptursachen für dieses Phänomen an.

Typ, der nicht weiß, ob er dampfen soll, weil die elektronische Zigarette heiß ist

Die E-Zigarette überhitzt, weil Sie zu schnell dampfen

Manchmal werden E-Zigaretten zu heiß, weil sie unsachgemäß verwendet werden.

Genauer gesagt, werden die Komponenten einer E-Zigarette heiß, wenn man kurzfristig und lange hintereinander dampft.

Wenn Sie glauben, dass dies der Fall ist, versuchen Sie, langsamer zu dampfen und eine längere Pause zwischen den Zügen einzulegen. Es wäre auch gut, höchstens fünf oder sechs Züge auf einmal zu nehmen und die E-Zigarette nicht eine Stunde am Stück zu benutzen.

Wenn Sie diese Tipps befolgen, werden Sie bequem dampfen können, ohne dass Ihr Gerät heiß wird (es sei denn, das Problem liegt woanders).

Der Zerstäuber der elektronischen Zigarette sollte ersetzt werden

Wenn Ihre E-Zigarette eine zu hohe Temperatur erreicht, während Sie sie benutzen, und Sie außerdem festgestellt haben, dass die Aromen Ihrer Verdampfungsflüssigkeiten unangenehm geworden sind oder Sie einen verbrannten Geschmack haben, dann liegt das Problem im Zerstäuber.

Wahrscheinlich müssen Sie nur die Spule darin austauschen, die dazu neigt, nach einer Weile zu verbrennen und Anomalien im Erhitzungsprozess des Liquids zu verursachen, aber wenn das Problem weiterhin besteht, müssen Sie den gesamten Zerstäuber ersetzen.

Die Temperatur des Geräts ist falsch eingestellt

Wenn Sie festgestellt haben, dass Ihre E-Zigarette sehr heiß wird und auch die verdampften Flüssigkeiten zu heiß sind, haben Sie wahrscheinlich die falsche Temperatur eingestellt oder vergessen, sie einzustellen.

Bitte beachten Sie, dass es in der Regel besser ist, bei einer Temperatur zu dampfen, die etwa 10 oder 15 % höher ist als die Siedetemperatur der Flüssigkeiten (die in der Regel bei 200/210 °C liegt).

Je nach Zusammensetzung der von Ihnen verwendeten E-Liquid-Basis kann es zu Abweichungen kommen, aber wichtig ist, dass die Temperatur nicht über 240 °C steigt.

Wenn Ihre E-Zigarette über einen TC-Modus (Temperaturkontrolle) verfügt, dann steigen Sie, um und beginnen Sie zu dampfen, ohne das Risiko sich zu verbrennen!

Lesen Sie auch: Kann der Rauch von E-Zigaretten eingeatmet werden? Ja, aber Sie müssen wissen, wie

Verbrennt die elektronische Zigarette Ihre Lippen? Versuchen Sie, die Tropferspitze zu ersetzen.

Manchmal ist es einfach die Verwendung der falschen Tropfspitze, die beim Dampfen ein brennendes Gefühl auf den Lippen verursacht.

Die Tropfspitze ist die Düse, aus der der von der E-Zigarette erzeugte Dampf abgesaugt wird.

Es gibt viele verschiedene Typen und Materialien auf dem Markt: Einige erwärmen sich überhaupt nicht, andere werden nur lauwarm und wieder andere werden zu heiß.

Wenn Ihre Düse zu heiß wird, ist sie wahrscheinlich aus Metall.

Stahl, Aluminium oder andere Metalle, die für die Herstellung von E-Zigaretten-Düsen verwendet werden, sind hervorragende Wärmeleiter, sodass sie heiß werden können, wenn Dampf durch sie hindurchströmt.

Metalle sind jedoch nicht das einzige Material, das dieses Problem verursachen kann – auch bestimmte Kunststoffe werden zu heiß.

Junge dampft mit einer Plastik-Tropfspitze

Wenn Sie also vermeiden wollen, dass Sie sich beim Dampfen die Lippen verbrennen, sollten Sie versuchen, Ihre E-Zigarette mit einer Düse aus einem etwas stärker isolierenden Material auszustatten.

Eine gute Wahl sind Drip-Tips aus Harz (z. B. Delrin), Keramik-Drip-Tips (obwohl sie ein wenig zerbrechlich sind) oder Holz-Drip-Tips, die alle nicht sehr heiß werden.

Alternativ können Sie versuchen, Ihre E-Zigarette mit einer langen Düse auszustatten, einer Art Tropfspitze, die den Weg verlängert, sodass der Dampf Ihre Lippen erst erreicht, nachdem er ein wenig abgekühlt ist.

Bitte beachten Sie jedoch, dass lange Düsen dazu neigen, ein wenig Kondensation zu erzeugen, weshalb die oben genannten Lösungen von den meisten Vapern bevorzugt werden.

Lesen Sie auch: Macht die elektronische Zigarette die Zähne gelb? Hier ist die Wahrheit.

Zum Schluss

In diesem kurzen Artikel haben wir die wichtigsten Faktoren erörtert, die zu einer Überhitzung von E-Zigaretten führen können, und Ihnen Lösungen angeboten.

Wir hoffen, dass diese Informationen Ihnen dabei helfen, Ihr Vaping-Erlebnis zu verbessern und laden Sie ein, unseren Terpy e-shop zu besuchen.

Wählen Sie zwischen Tabak-, Frucht-, Creme- und Spezialflüssigkeiten oder kaufen Sie die Basisflüssigkeit für E-Zigaretten, Vape-Aromen und flüssiges Nikotin separat, um Ihre eigenen Mischungen zu kreieren.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch auf Terpy.de. Bis bald!