Dampfdichte bei e-Zigarettenliquids: Davon hängt es ab

WIE DIE ZUSAMMENSETZUNG VON E-LIQUIDS DIE DAMPFDICHTE BEEINFLUSST.

Möchten Sie alles wissen, absolut alles über die Dampfdichte von e-Zigarette liquids erfahren, um die Ihren Bedürfnissen am besten entsprechenden Liquidzusammensetzung auszuwählen?
Dann lesen Sie hier weiter! Denn viele Menschen, die von der analogen zur elektronischen Zigarette übergehen, stellen sich genau diese Frage.

Die Vapingerfahrung hängt hauptsächlich von der Dampfdichte der e-Liquids ab. Daher ist dieser Aspekt wirklich wichtig um zu verstehen, welche Produkte Sie kaufen sollten.

Keine Sorge: Am Ende dieses Artikels werden Sie keine Zweifel mehr bzgl. der Dampfdichte der Liquids haben und Sie werden genau wissen, was es auszuwählen gilt.

Flüssigkeitsdichte der E-Zigarette und VG-Prozentsätze

Was hängt von der Dampfdichte bei e-Zigarettenliquids ab?

Ein e-Liquid kann je nach Zusammensetzung bzw. dem prozentualen Anteil der Stoffe, aus denen er besteht, mehr oder weniger dichten Dampf erzeugen.

Aber was sind diese Substanzen?

Das Basisliquid von e-Zigaretten besteht aus pflanzlichem Glycerin (VG) und Propylenglykol (PG); Sie sind fast durchsichtige Verbindungen mit neutralem Geschmack. Es ist kein Zufall, dass die nur aus PG + VG bestehende Basis auch als neutrale Basis bekannt ist.

Die Dampfaromen werden anschließend der Basis hinzugefügt, um ihr einen angenehmen Geschmack zu verleihen. Möglicherweise wird auch flüssiges Nikotin hinzugegeben, um die Raucherentwöhnung zu unterstützen.

Die Dampfdichte der e-Zigarette liquids und somit die Vapingerfahrung werden durch das genaue Verhältnis von pflanzlichem Glyzerin und Propylenglykol bedingt. Aromen und Nikotin liquid hingegen wirken sich nicht darauf aus.

Darüber hinaus gibt es verschiedene e-Zigaretten, die entweder für ein Backen- oder Lungenvaping bestimmt sind, und das Liquid muss sich perfekt an deren Zerstäuber anpassen. Mal sehen, was pflanzliches Glycerin und Propylenglykol sind und wie sie die Dichte von Liquids beeinflussen.

Lesen Sie auch: Elektronische Zigarette und dichtere Rauch: das ist die Aufgabe des Liquids

Pflanzliches Glyzerin: Was ist das und wie beeinflusst es die Dichte der Dampffliquids?

Pflanzliches Glyzerin ist ein Produkt, das aus pflanzlichen Ölen gewonnen wird, insbesondere aus Sojabohnen, Kokos und Palmen. Es ist ein dicker, geruchloser und leicht süßer Sirup, der in vielen Bereichen verwendet wird, darunter Kosmetik, Lebensmittel und eben Vaping.

Wenn Sie Cloud Chasing lieben und sehr dichte Dampfwolken erzeugen möchten, dann ist es am besten ein Liquid mit einem hohen Prozentsatz von VG (z.B. 70 zu 30 VG zu PG) zu verwenden. Pflanzliches Glyzerin kann im Vergleich zu Propylenglykol dem Dampf eine größere Konsistenz geben.

Ein e-Liquid mit einem hohen Anteil an pflanzlichem Glyzerin ist besser geeignet für das Lungenvapen. Der Grund liegt gerade in der hohen Dichte des Produktes, das die verschiedenen Löcher der e-Zigarette problemlos passieren können muss.

Wenn Sie sich fragen: <<Aber was bedeutet 70 VG 30 PG? >>, dann lassen Sie uns Ihre Zweifel schnell beseitigen. Dies bedeutet, dass die flüssige Basis und die fertigen Liquids zu 70% aus pflanzlichem Glyzerin und zu 30% aus Propylenglykol bestehen.

Darüber hinaus werden einige Tropfen des Aromas und je nach Bedarf flüssiges Nikotin hinzugefügt.

Schauen wir uns an, was Propylenglykol ist.

elektronische Zigarette mit Flüssigkeitsdichte

Was ist Propylenglykol und wie beeinflusst es die Dichte der Dampffliquids?

Propylenglykol (PG) ist eine flüssige, geruchs- und geschmackslose Verbindung, die hauptsächlich als Zusatzstoff und Konservierungsstoff in Lebensmitteln, Kosmetika und Arzneimitteln verwendet wird.

Es ist eine sehr nützliche Substanz, um die Aromen e-Zigaretten zu transportieren. Zudem ist es ein stark feuchtigkeitsspendendes Mittel.

Daher sind Liquids mit höheren PG-Prozentsätzen weniger dicht als e-Liquids mit großen Mengen pflanzlichen Glycerins. Ein VG / PG-Verhältnis von 50/50 oder mit höheren PG-Prozentsätzen ist daher perfekt für diejenigen, die lediglich spielen und nicht an Cloud Chasing interessiert sind.

Natürlich unterscheiden sich pflanzliches Glycerin und Propylenglykol voneinander und beide Stoffe haben ihre Vor- und Nachteile.

Lesen Sie auch: So füllen Sie das Liquid in die elektronische Zigarette: Best Practices

Vor- und Nachteile von pflanzlichem Glycerin und Propylenglykol.

Liquids mit höheren Mengen an pflanzlichem Glycerin sind ideal für diejenigen, die:

  • sich für Cloud Chasing interessieren;
  • den HIT, d.h. den „Rachentreffer“, nicht mögen;
  • eine e-Zigarette mit einem für Cloud Chasing geeigneten Zerstäuber haben, d.h. mit einem Durchmesser, der groß genug ist, um ein sehr dickes Dampfer liquid zu ermöglichen.

Zu den größten Nachteilen der Verdampfung von Liquids mit hohem Pflanzenglyzerinanteil gehören:

  • weniger intensiver Geschmack als 50/50 Liquids oder mit größeren Mengen an Propylenglykol (dieses Problem wird durch die Verwendung größerer Aromamengen bei der Herstellung von e-Liquids zu Hause leicht gelöst);
  • aufgrund der hohen erzeugten Dichte sammelt sich vermehrt Schmutz beim Widerstand an, der dadurch häufiger gewechselt werden muss.

Hier sind die wichtigsten Vorteile von Liquids, die höhere Mengen an Propylenglykol enthalten:

  • ausgezeichneter Geschmack, da das PG sehr gut an die Aromamoleküle von e-Zigaretten bindet;
  • weniger angesammelter Schmutz beim Widerstand, so dass dieser weniger häufig als bei VG-Liquids gewechselt werden muss.

Es gibt auch einige Nachteile von höheren PG-Liquids:

  • Dampfwolken, die viel weniger dicht sind als Liquids mit einem hohen VG-Anteil;
  • das entsprechende e-Zigarette liquid ist nicht für das Backenvapen geeignet ist;
  • das HIT-Erlebnis (Rachentreffer) ist extremer. Einige Menschen sehen darin einen Vorteil, aber für viele andere kann dies sicherlich zu Beschwerden und Reizungen im Rachenbereich führen.

Wenn Sie mit der Verwendung von e-Zigaretten beginnen möchten, aber noch nicht genau wissen, welche Vapingeigenschaften Sie am meisten lieben, empfehlen wir Ihnen ein VG-/PG-Verhältnis von 50/ 50 zu wählen.

Da Sie nun alles über die Zusammensetzung und Dampfdichte der Liquids wissen, brauchen Sie nicht mehr zu warten: Kaufen Sie die besten Terpy-Produkte!